Fairer Handel Aktuell

In dieser Rubrik findet Ihr aktuelle Informationen rund um den Fairen Handel von "lokal" bis "global".

 

Ergebnis der Live-Comic-Aktion

„Entwicklungsland Niedersachsen: Vor Ort aktiv Welthandel fair gestalten“: Tolle Beiträge, kreativ verpackt

 

Osnabrück 01.11.2017 An Ideen und Forderungen zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele mangelte es nicht am 28.10. in den Räumen des Marcel-Callo-Haus. In Kooperation mit dem Eine Welt Promotor*innen Programm Niedersachsen und Initiativen in fünf weiteren niedersächsischen Städten hatte die Süd Nord Beratung dort zur Beteiligung an einer Live-Comic-Aktion unter dem Motto „Entwicklungsland Niedersachsen: Vor Ort aktiv Welthandel fair gestalten“ eingeladen. Im Mittelpunkt des Osnabrücker Parts der Aktionsreihe standen die Nachhaltigkeitsziele „nachhaltiger Konsum und menschenwürdige Produktionsbedingungen“, „Frieden und Gerechtigkeit weltweit“ und „globale Partnerschaften und Zusammenarbeit“. Die zahlreichen Ideen, Beispiele und Forderungen der Teilnehmer*innen verwandelte Jana Kreisl für 123 Comics Berlin in ein großformatiges Comic-Bild. Das Endergebnis wird -zusammen mit den Beiträgen aus den anderen Städten und mit einem Forderungskatalog- an die neue Landesregierung überreicht werden.

 

„Wir danken allen Teilnehmer*innen für ihre tollen Beiträge und Jana Kreisl für die kreative und treffende zeichnerische Umsetzung.“, kommentiert Regionalpromotor Dirk Steinmeyer.

 

Über den Fortgang der Aktion werden wir an dieser Stelle berichten.

 

Quelle: Süd Nord Beratung          Foto: Max Ciolek

Comic-Plakat: Jana Kreisl für 123Comics Berlin

Ökumenischer Wettbewerb:
„FairFührer im Osnabrücker Norden“

 

Mit dem „FairFührer im Osnabrücker Norden“ planen die Osnabrücker Kirchengemeinden Christus-König, Paul Gerhardt und Matthäus eine Übersicht über das Angebot von fair gehandelten Produkten in der Region herauszubringen. Im Vorfeld wird ein ökumenischer Wettbewerb für Gruppen und Einzelpersonen ausgeschrieben. In den Osnabrücker und Wallenhorster Stadtteilen Haste, Dodesheide, Sonnenhügel, Lechtingen und Rulle sind Teilnehmende dazu aufgefordert, nach fair gehandelten Produkten im örtlichen Einzelhandel zu recherchieren. Die Gruppe oder Einzelperson mit der umfangreichsten und genausten Liste gewinnt einen Einkaufsgutschein des Osnabrücker Weltladens. “Wir hoffen, dass wir so den Gedanken des Fairen Handels weiter in unsere Stadtteile tragen können -vielleicht spornt es auch einzelne Läden an, ihr Sortiment in diesem Bereich auszubauen.“, erläutert Peter Klösener von der Gemeinde Christus König das Vorhaben.


Quelle: Peter Klösener, Gemeinde Christus- König

Auf dem Prüfstand: Wie positionieren sich Parteien zur niedersächsischen Entwicklungspolitik?

 

Zehn entwicklungspolitische Themenbereiche, die es in der nächsten Wahlperiode zu bearbeiten gilt, um die Nachhaltigkeitsziele des Landes zu erreichen: Zusammen mit weiteren entwicklungspolitischen Organisationen hat der VEN Wahlprüfsteine zur Landtagswahl entwickelt, zu denen von allen demokratischen Parteien Stellungnahmen eingeholt und veröffentlicht werden. An diesen Aussagen werden sich die Parteien und ihre Kandidat*innen nach der Wahl messen und ihr Regierungshandeln vom VEN und seinen Mitgliedern prüfen lassen müssen.

 

Quelle: www.ven-nds.de Bild: G. Kösters, 24:12

 

Der neue Bundestag: Wir haben die Wahl


Wie steht die deutsche Politik zu Entwicklungspolitik und Fairem Handel? Abfragen, Stellungnahmen und Forderungen entwicklungs- politischer Akteure an die künftigen Abgeordneten:

Quelle: www.agl-einewelt.de, www.forum-fairer-handel.de, www.bfdw.de, www.misereor.de Bild: U. Leone, Pixabay

Fairer Handel, wie läuft's?
Bilanz des Geschäftsjahres 2016

 

Mit 1,3 Milliarden Euro erreichte der Faire Handel in Deutschland 2016 laut Forum Fairer Handel ein neues Umsatzhoch und setzt damit seinen Wachstumskurs fort. Doch der Druck auf Produzent*innen durch schwankende Weltmarktpreise, erschwerte klimatische Bedingungen, sowie asymmetrische Machtverhältnisse im Welthandel verdeutlichten die Notwendigkeit der politischen Arbeit der Fair-Handels-Bewegung, so das Forum Fairer Handel, auf seiner Jahrespressekonferenz.


Quelle: www.forum-fairer-handel.de Bild: G. Altmann, Pixabay

Neuausrichtung im Weltladendachverband

 

Was ist unsere Vision? Was sind unsere Ziele? Wo setzen wir Schwerpunkte? Welche Schritte gehen wir in den nächsten Jahren? Dies sind die Fragen, die sich der Weltladen-Dachverband seit Anfang dieses Jahres im Rahmen eines Strategieprozesses stellt. Nach der Auswertung einer umfangreiche Datenerhebung und einer Online-Umfrage unter Mitgliedern des Dachverbandes und anderen relevante Akteuren, wurden zahlreiche Gespräche mit Vertreter*innen von Mitglieds- und Nicht-Mitglieds-Weltläden, anerkannten Lieferanten und Partnerorganisationen geführt. In einem nächsten Schritt, beschäftigt sich der WLDV nun mit dem Erörtern von Vertiefungsthemen und strategischen Optionen. All diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Arbeit des WLDVs im Sinne seiner Mitglieder neu auszurichten.

 

Mehr Informationen hier.

 

Quelle: Weltladenachverband

Fair-Band jetzt Voll-Mitglied in der WFTO

 

Der Fair-Band, ein bundesweiter Zusammenschluss von über 30 kleinen und mittleren Importeuren und Händlern für fair gehandelte Produkte, hat zum 12. April 2017 die Vollmitgliedschaft als Fairhandels-Netzwerk in der WFTO (World Fair Trade Organization) erlangt. Der Fair-Band kann somit die Interessen der deutschen Fairhandelsimporteure in der WFTO vertreten und ihren Anliegen dort Gehör verschaffen.

 

Mehr Informationen hier.

 

Quelle: Fair Band