Fairer Handel Aktuell

In dieser Rubrik findet Ihr aktuelle Informationen rund um den Fairen Handel von "lokal" bis "global".

 

100. Faire Gemeinde!

 

Herzliche Einladung zum
Vernetzungstreffen Faire Gemeinde
Samstag, 17.02.2018
9:30 Uhr bis 16:30 Uhr
in der Oberschule Lengerich (Emsland), Schulstraße 14, 49838 Lengerich

Gut fünf Jahre nach dem Auftakt des Projektes „Faire Gemeinde“ gibt es wieder etwas zu Feiern. Die 100. Faire Gemeinde im Bistum Osnabrück wird ausgezeichnet! Darüber hinaus gibt es Faire Gemeinden im evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Osnabrück und in der evangelisch-reformierten Kirche. Weitere Gemeinden der genannten Konfessionen befinden sich auf dem Weg zur „Fair-Siegelung“.
Das ist für uns ein würdiger Anlass, gemeinsam mit Bischof Dr. Franz-Josef Bode beim nunmehr fünften überregionalen Vernetzungstreffen den Engagierten Dank zu sagen und die „100“ zu feiern.
Außerdem wird wieder Platz für neue Impulse und Austausch sein, wo gegenseitig Tipps gegeben werden können.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Zur Vorbereitung des Tages bitten wir um Anmeldung bis zum 8. Februar 2018!

Einladung und Programm
2018-02-17_Einladung_Vernetzungstreffen_[...]
PDF-Dokument [153.9 KB]
Workshopangebot
Workshopangebot Vernetzungstreffen 100.F[...]
PDF-Dokument [202.1 KB]

Ergebnis der Live-Comic-Aktion

„Entwicklungsland Niedersachsen: Vor Ort aktiv Welthandel fair gestalten“: Tolle Beiträge, kreativ verpackt

 

Osnabrück 01.11.2017 An Ideen und Forderungen zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele mangelte es nicht am 28.10. in den Räumen des Marcel-Callo-Haus. In Kooperation mit dem Eine Welt Promotor*innen Programm Niedersachsen und Initiativen in fünf weiteren niedersächsischen Städten hatte die Süd Nord Beratung dort zur Beteiligung an einer Live-Comic-Aktion unter dem Motto „Entwicklungsland Niedersachsen: Vor Ort aktiv Welthandel fair gestalten“ eingeladen. Im Mittelpunkt des Osnabrücker Parts der Aktionsreihe standen die Nachhaltigkeitsziele „nachhaltiger Konsum und menschenwürdige Produktionsbedingungen“, „Frieden und Gerechtigkeit weltweit“ und „globale Partnerschaften und Zusammenarbeit“. Die zahlreichen Ideen, Beispiele und Forderungen der Teilnehmer*innen verwandelte Jana Kreisl für 123 Comics Berlin in ein großformatiges Comic-Bild. Das Endergebnis wird -zusammen mit den Beiträgen aus den anderen Städten und mit einem Forderungskatalog- an die neue Landesregierung überreicht werden.

 

„Wir danken allen Teilnehmer*innen für ihre tollen Beiträge und Jana Kreisl für die kreative und treffende zeichnerische Umsetzung.“, kommentiert Regionalpromotor Dirk Steinmeyer.

 

Über den Fortgang der Aktion werden wir an dieser Stelle berichten.

 

Quelle: Süd Nord Beratung          Foto: Max Ciolek

Comic-Plakat: Jana Kreisl für 123Comics Berlin

Faire Woche 2017: Highlights aus der Region

 

Mit bundesweit über 2500 Veranstaltungen fand im September die diesjährige Faire Woche unter dem Motto „Fairer Handel schafft Perspektiven“ statt. Viele Initiativen aus Nord-West-Niedersachsen folgten der Einladung von Forum Fairer Handel, Weltladen-Dachverband und TransFair mit vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen.
Besonders kreativ zeigte sich beispielsweise das Welthaus Barnstorf in Kooperation mit der Christian-Hülsmeyer-Schule Eydelstedt. Unter dem Motto "Ich bin ein Fairtrader" fanden verschiedene Aktionen rund um das Thema Fairer Handel statt. Bei einem Besuch der Kaffeerösterei Cartucho konnten Schüler*innen auf ganz anschauliche Weise nicht nur viel über Fairen Handel, sondern auch über die Beschaffenheit und die Verarbeitung der Pflanze vom Anbau bis zur Röstung der Bohnen erfahren.
Unter dem Motto „Fair genießen“ luden die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Lingen in Kooperation mit El Puente zum leckeren Fairen Frühstück ins Pfarrzentrum St. Josef ein. Mit ihrem Gastredner Satyendra Khadgi, Geschäftsführer des Kumbeshwar Tra

ding Centre in Nepal, boten die Veranstalter einen spannenden Erste-Hand-Bericht über gegenwärtige Produktionsbedingungen des konventionellen und des Fairen Handels in Nepal in den Bereichen Strickwaren, Möbel und Schmuck.
Als ein gelungenes Beispiel für einen wirksamen Einsatz für faire Handelsbedingungen in unserer Region stellte Dirk Steinmeyer im Anschluss die Aktion Faire Gemeinde vor, bei der sich Kirchengemeinden zur Einhaltung bestimmter ökologischer und fairer Kriterien selbstverpflichten.

 

Quelle: Welthaus Barnstorf, Süd Nord Beratung, Faire Woche, Pfarrzentrum St. Josef, Stadt und Weltladen Lingen, El Puente

Bad Essen ist Fairtrade Town!

 

Bad Essen hat es geschafft! Als erste Stadt im Landkreis Osnabrück hat Bad Essen auf dem Cittaslow-Land-Markt die Auszeichnung als „Fairtrade Town“ entgegengenommen. Somit gehört sie zu den 507 Fair-Trade-Städten und -Gemeinden in Deutschland.
Wir gratulieren!

Quelle:  Stadt Bad Essen Foto: Christa Bechtel

Gratulation!

Zum Erntedank feierte die Fairhandelsgruppe aus St. Marien Brögbern-Damaschke das 25jährige Bestehen des Weltladens im Rahmen eines Gottesdienstes mit anschließender Begegnung und Information bei fairen Getränken und Leckereien.

Treaty Alliance: Für eine menschenrechtliche Regulierung der globalen Wirtschaft

 

Anlässlich der im Oktober in Genf stattgefundenen Tagung des UN-Menschenrechtsrats zu einem internationalen Abkommen (UN-Treaty) zur Haftung von Unternehmen bei Menschenrechtsverletzungen, legte die Treaty Alliance Deutschland unter dem Dach des CorA-Netzwerks für Unternehmensverantwortung ein neues Positionspapier mit konkreten Vorschlägen zur Ausgestaltung des Abkommens vor.
 
Vertreter*innen des Bündnisses hatten den Text des Vertragsentwurfs als gute Verhandlungsgrundlage ausdrücklich begrüßt. Das neue Abkommen biete "die Chance, die globale Wirtschaftsordnung grundlegend zu verändern“, so Armin Paasch von MISEREOR. Ernst-Christoph Stolper vom BUND forderte die Bundesregierung auf, nun zu zeigen „dass sie es mit dem Schutz sozialer und umweltbezogener Menschenrechte ernst meint.".

Mehr Informationen zum Stand des UN-Abkommens und seiner Umsetzung in Deutschland unter www.cora-netz.de

 

Quelle: www.cora-netz.de  und  presseportal.de Grafik: G.Altmann, Pixabay

Auf dem Prüfstand: Wie positionieren sich Parteien zur niedersächsischen Entwicklungspolitik?

 

Zehn entwicklungspolitische Themenbereiche, die es in der nächsten Wahlperiode zu bearbeiten gilt, um die Nachhaltigkeitsziele des Landes zu erreichen: Zusammen mit weiteren entwicklungspolitischen Organisationen hat der VEN Wahlprüfsteine zur Landtagswahl entwickelt, zu denen von allen demokratischen Parteien Stellungnahmen eingeholt und veröffentlicht werden. An diesen Aussagen werden sich die Parteien und ihre Kandidat*innen nach der Wahl messen und ihr Regierungshandeln vom VEN und seinen Mitgliedern prüfen lassen müssen.

 

Quelle: www.ven-nds.de Bild: G. Kösters, 24:12

 

Neuausrichtung im Weltladendachverband

 

Was ist unsere Vision? Was sind unsere Ziele? Wo setzen wir Schwerpunkte? Welche Schritte gehen wir in den nächsten Jahren? Dies sind die Fragen, die sich der Weltladen-Dachverband seit Anfang dieses Jahres im Rahmen eines Strategieprozesses stellt. Nach der Auswertung einer umfangreiche Datenerhebung und einer Online-Umfrage unter Mitgliedern des Dachverbandes und anderen relevante Akteuren, wurden zahlreiche Gespräche mit Vertreter*innen von Mitglieds- und Nicht-Mitglieds-Weltläden, anerkannten Lieferanten und Partnerorganisationen geführt. In einem nächsten Schritt, beschäftigt sich der WLDV nun mit dem Erörtern von Vertiefungsthemen und strategischen Optionen. All diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Arbeit des WLDVs im Sinne seiner Mitglieder neu auszurichten.

 

Mehr Informationen hier.

 

Quelle: Weltladenachverband