QualiFair

Europaweit gibt es ungefähr 2.800 Weltläden (Fachgeschäfte des Fairen Handels), die überwiegend von Ehrenamtlichen geführt werden. In Deutschland engagieren sich in 800 Weltläden (WL) über 20.000 Ehrenamtliche sowie einige Hauptamtliche. Ein Großteil der Ehrenamtlichen ist zwischen 50 und 70 Jahre alt.

 

Der Faire Handel erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Weltläden. Insbesondere MitarbeiterInnen, die in ihrem Weltladen Verantwortung übernehmen, benötigen ein vertieftes Wissen über den Fairen Handel und Kompetenzen in den Bereichen Bildungsarbeit, Personalführung, Marketing und Betriebswirtschaft.

 

Der Weltladen-Dachverband bietet in Zusammenarbeit mit der bundesweiten Fair-Handels-Beratung eine fünfteilige Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte des Fairen Handels an.

 

Ziele und Absichten des Projektes sind unter anderem die Professionalisierung der Weltladenarbeit sowie der Mitarbeitenden, die Qualifizierung von Mitarbeitenden zu Fach- und Führungskräften im Fairen Handel und der Erwerb neuer Kompetenzen.

 

Die Weiterbildung findet bei fünf zweitägigen Seminaren statt. Jedes Modul hat einen anderen Schwerpunkt. Es werden das Spannungsfeld Fairer Handel, Bildungskompetenzen, Marketing im Weltladen, BWL im Weltladen und Personalführung behandelt.